Studio TanZENtra des Martin Kirchler
Studio TanZENtra des Martin Kirchler
Studio TanZENtra des Martin Kirchler holistic bodywork & bodycoaching
Studio  TanZENtra  des  Martin  Kirchler    holistic bodywork  & bodycoaching

Ganzheitliche und praxisnahe Arbeit

 

 

Ziel meiner Arbeit ist  die Wiederherstellung eines ganzheitlichen Gleichgewichtes in Körperstruktur und Körperfunktionen. Individuelle "Verfassung" (Konstitution)  und persönliche "Lebensbedingungen" (Konditionen) sind hierfür der Maßstab. 

 

 

 

Holopraxis & Naturopathie 

 

> Ganzheitliche Chiropraxis | Holistic bodywork & bodycoaching

  • Holistic bodywork | ganzheitliche Körperarbeit nach individueller Konstitution (Naturell) & Kondition (Lebensbedingung)
  • Holistic bodycoaching  | Ganzheiliche Anleitung und Begleitung im Erlernen von Übungen aus dem Daoyin Qigong und Hatha Yoga

> Naturopathie und Holopraxis | Naturheilkunde und ganzheitliche Gesundheitspraxis

 

> Der Unterschied | Naturopathie vs. Holopraktiker/ operatore olistico

  • Komplementäre Therapie im Sinne westlicher Pathologie
  • Alternative Therapie im Sinne östlicher Gesundheitslehre

> Startschwierigkeiten | Das Berufsbild des Holo-Praktikers in Italien

 

 

Holopraktische Weisheitsmedizin

 

> TCM, Ayurveda & Humoralmedizin | komplementär oder alternativ?

  • Komplementäre Therapie im Sinne westlicher Pathologie
  • Alternative Therapie im Sinne östlicher Gesundheitslehre

> Weisheitsmedizin| Mein Ansatz als Holopraktiker / operatore olistico

 

> Kontaktformular | telefonische und/oder schriftliche Anfragen

 

> Mit Herz, Hand und Hausverstand | praxis-und lebensnahes Arbeiten

 

> Mein Lebenslauf | Erfahrungen, Erkenntnisse und Qualifikationen

 

 

Ganzheitliche Chiropraxis | Holistic bodywork & bodycoaching

 

 

 

Holistic bodywork | ganzheitliche Körperarbeit nach individueller Konstitution (Naturell) & Kondition (Lebensbedingung)

 

 Der Mensch ist ein psychosomatisches Ganzes. Gedanken und Atmung, Bewegung und Atmung, Haltung und Atmung zeigen  jeweils enge Wechselbeziehungen zueinander. Diese können an Gesicht, Körperform und Puls beobachtet werden. Auch innere und äußere Haltung spiegeln sich wechselseitig. Ebenso wie der gesundheitliche Zustand der inneren Organe und der äußere Gliedmaßen. Dies ist die Grundannahme der TCM.

 

> weiterlesen

 

Holistic bodycoaching  | Ganzheiliche Anleitung und Begleitung im Erlernen von Daoyin & Yoga Übungen

 

Westliche Sportgymnastik hat in den letzten 100 Jahren eine Vielfalt an Formen hinzugewonnen. Teilweise inspiriert durch Sportarten, die einst in China, Zentralasien und Indien geboren worden waren (Golf, Polo, Tennis, Fußball u.a.m.). China und Indien sind in Europa aber eher aufgrund von  Übungsformen bekannt, die in der ununterbrochenen Tradition der alten Medizinsysteme wurzeln: Kung Fu, Tai Chi, Qigong, Hatha und Asthanga Yoga.

 

> weiterlesen

 

 

 

Naturopathie und Holopraxis in Italien

 

 

In Italien fehlt bis dato ein Berufsbild, das dem deutschen Heilpraktiker entspricht. Indes ist in Südtirol die Naturopathie bekannt geworden. Bei der Naturopathie handelt es sich um ein Berufsbild, das sich in anglosächsischen und lateinamerikanischen Ländern etabliert hat.  Auf der Grundlage naturheilkundlicher Arbeit fließen hier einige holistische Praktiken mit ein. In Italien aber wird das Arbeiten mit natürlichen Substanzen  von Ärzten ausgeübt, wie auch die Homöopathie. Naturpathen orientieren sich indes  an alternative Anwendungen wie Heilsteine, Farbtherapie, Bachblüten usw. Ärzten und Naturopathen gemeinsam ist die Arbeit mit Mitteln (Substanzen, Medizinen) sowie die Ausrichtung ihrer Arbeit auf ein westliches Verständnis von Leiden (Pathologien).

 

> weiterlesen

 

 

 

 

Der Unterschied | Naturopathie & Holopraxis

 

 

Der Naturopath arbeitet am Leiden (Pathos) seines Patienten, wenngleich mit natürlichen Mitteln.

Der Holopraktiker arbeitet am strukturell-funktionellen Gleichgewicht seiner Kunden. Mit ganzheitlicher Körperarbeit.

 

 

 

 

Naturopathie | Nature's Path (natürlicher Weg) oder natürliches Leiden?

 

Was der Begründer der Naturopathie John Scheel 1895 mit der Begriffsbildung Naturopathie genau bezeichnen wollte, bleibt bis heute unklar. Jedenfalls war J. Scheel ein Arzt und dachte bzw. handelte höchstwahrscheinlich auch als solcher. Wie der Begründer der Homöopathie, Samuel Hahnemann, dürfte auch J. Scheel das Behandeln von Krankheiten vor Augen gehabt haben. Es steht also weniger der Mensch als Wesen  im Fokus von Diagnose, Therapie und Prognose, als vielmehr "seine" Krankheit.

 

> weiterlesen

 

 

 

Holopraktiker (G. 4/2013)

operatore olistico (legge 4/2013)

 

Im Mittelpunkt einer ganzheitlichen Sichtweise und Praxis steht nicht die Krankheit, sondern der Mensch in Bezug auf sein natürliches und soziales Umfeld.

 

Daher orientiert sich der Holopraktiker

  • nicht an Symptomen oder Krankheitsbildern. Sondern an Konstitution, Kondition und  Lebensstil des Betroffenen. Eben so, wie in es für TCM, Ayurveda und Humoralmedizin vorgegeben ist!

> weiterlesen

 

 

 

 

 

Startschwierigkeiten | Das Berufsbild des Holo-Praktikers in Italien

 

 

In Italien wurden  bereits wiederholte Versuche gestartet, das Berufsbild des "operatore olistico" gesetzlich zu etablieren. Angsichts der vorhandenen Vielfalt alternativer Therapieansätze und Ausbildungskonzepte konnte man sich aber nicht auf gemeinsame Regeln der beruflichen Formation (Ausbildungsform) einigen. Mehrere italienische Regionen schufen daher ihre eigenen Gesetze, um der Anerkennung des Berufsbildes Vorschub zu leisten. Da sie in diesem Bereich aber keine anerkannte Kompetenz oder autonome Gesetzgebung besitzen, blieben diese Gesetze nichts weiteres als eine bejahende Signalwirkung. In der politischen Diskussion um die Einführung einer Komplementärmedizin in der autonomen Provinz Südtirol, wurde der gleichzeitige Antrag auf die Anerkennung des operatore olistico hingegen abgelehnt. Dennoch blieb das Bemühen der nichtautonomien Regionen nicht folgenlos.

 

> weiterlesen

 

 

 

 

TCM, Ayurveda & Humoralmedizin | komplementär oder alternativ?

 

 

 

Komplementäre Therapie im Sinne westlicher Pathologie

 

TCM wird im Sinne der Komplementärmedizin gerne auf die Akupunktur reduziert. Und zwar  auf jenes Verständnis, das dem modernen Verständnis von Energie entspricht. Das originale chinesische Verständnis von Qi und "Meridian" wird ignoriert. Kräutermedizin (Yao) und Massagemedizin (Tuina) sind außerdem kaum berücksichtigt :

  • Akupunktur kommt in erster Linie palliativ zum Einsatz. Also schmerzlindernd oder zur lokalen Betäubung.

> weiterlesen

 

 

Ayurveda wird in der Naturopathie gerne auf den Einsatz natürlicher Medikamente eingeschränkt. Sie werden in Form von Pillen, Pulvern und Pasten verabreicht. Ausserdem werden die Rezepte  dem westlichen Verständnis von Patholigie angepaßt:

  • Der Einsatz ayurvedischer Medikamente und Rezepturen wird westlichen Formen der Diagnose und Therapie angepaßt.

> weiterlesen

 

 

Humoralmedizin wird im Sinne der modernen Psychiatrie pervertiert. Sie verkommt zu einem Pool von seelisch aufgefassten Erkrankungen  (=Psychiatrische Krankheitsbilder):

 

 

  •  Humorale Qualitäten des Körpersaftes/Blutes wie Chole, Phlegma und Melanchole werden bewußt mißgedeutet.
  • ein veranlagtes oder konditioniertes Ungleichgewicht der persönlichen Physiologie wird als  charakter-istische Typologie dargestellt. In der Psychiatrie sogar als psychische (seelische) Krankheit. Auf dieser Grundlage können dann Psychopharmaka gerechtfertigt werden.

> weiterlesen

 

 

Alternative Therapie im Sinne östlicher Gesundheitslehre

 

TCM wird im Sinne der klassisch chinesischen Medizin auf  Bio- rhythmen und auf die Prinzipien eines gesunden Lebensstils (yangsheng) bezogen. Dies entspricht v.a. dem Ansatz der daoistischen Tradition, aus der die TCM-Konzepte ursprünglich hervorgingen (Yin Yang, 5 Wandlungsphasen, Massagemedizin):

  • Akupunktur kommt präventiv zum Einsatz bzw. im ersten Akutstadium eines physiologischen Ungleichgewichts. Dazu gesellt sich traditionell die Moxibustion. Die  gewünschten Selbstregulationsmechanismen werden damit frühzeitig angeregt. 

> weiterlesen

 

Ayurveda wird im Sinne seines yogisch-buddhistischen Ursprungs als "Lebensweisheit" angewandt:

  • Konstitutionelle und konditionierte Stärken und Schwächen werden  bewußt gemacht. Sie werden in erster Linie durch richtige Handlung ausgeglichen (Dinacharya= Tagesroutine) . Erst in zweiter Linie kommen ausgesuchte Substanzen hinzu.

> weiterlesen

 

 

Humoralmedizin bewahrt sich ihr ursprüngliches Verständnis, das dem Ayurveda verwandt ist :

  • Das individuelle physische Naturell (Physis) wird stets ausgeglichen. Und zwar mit Kenntnis von den Wechselbeziehungen zwischen  Atmung, Bewegung und Ernährung (= Diät=Tagesroutine). Also zwischen menschlicher Physis und der äußeren Natur (=Physis). Und zwar so, dass sich ungünstige Qualitäten des Blutes (cholerisch, phlegmatisch, melancholisch) vorbeugen bzw. wieder ausgleichen lassen.

> weiterlesen

 

 

 

Weisheitsmedizin | Mein Ansatz als Holopraktiker / operatore olistico

 

 

Der Holopraktier/ Energetiker sollte einen persönlichen Prozeß der Selbstfindung und Selbstverwirklichung durchschreiten, der ihn schrittweise von der körperlichen über die seelische in die geistige Ebene führt. D.h. von der Körperarbeit (meditative Massage) über Emotionaltrainung (Bewegungsmeditation) zur spirituellen Energiearbeit (Atemmeditation).

 

 

Holo-Praxis  bedeutet für mich, meine Arbeitsansätze nicht allein auf bestimmte Sichtweisen oder gar auf wenige Therapieformen zu beschränken. Eine holistische Praxis bedingt auch eine ganzheitliche Sichtweise ("Theorie"). Es wäre zu oberflächlich, die modische Formel "Einheit von Körper Geist und Seele" auszurufen. Vielmehr will ich als Holopraktiker dem Vorbild früherer Mediziner folgen, die Vielfalt des Wissens ganzheitlich zu vereinen und pragmatisch in die Tat umzusetzen. Mit Hand, Herz und Hausverstand

 

> weiterlesen

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt | Anfragen an  0039 345 3495926 0039 345 3495926 oder via E-Mail-Kontakt

 

 

Il tuo modulo messaggio è stato inviato correttamente.

Hai inserito i seguenti dati:

Kontaktformular/ modulo di contatto

Correggi i dati inseriti nei seguenti campi:
Errore invio modulo. Riprova più tardi.

Nota: i campi contrassegnati con *sono obbligatori.

 

 

Ein Experte definiert sich "aus Erfahrung"

 

 

Keine Erfahrung ist eindringlicher und aufschlußreicher als die leibhaftige Erfahrung an sich selbst.

 

 

Mein persönlicher Leidensweg hat mich viele medizinische und therapeutische Ansätze erfahren lassen und mir die zentrale Bedeutung eines einheitlichen Gleichgewichts von Struktur und Funktion bewußt gemacht. *** Erfahrungen in vielen Intensivausbildungen mit unterschiedlichsten Teilnehmern sowie die Arbeit mit unzähligen Gästen in Jahren der Hotelarbeit haben mir Einmaligkeit und Gemeinsamkeiten vor Augen geführt, die uns als Individuen mit all unseren persönlichen Stärken und Schwächen ausmachen. ​*** All dies ermöglicht mir ein konkretes und intuitives Verständnis von dem, was ich meinen Kunden anbiete, aber auch ein intellektuelles, umsichtiges und qualfiziertes Arbeiten mit der menschlichen Physis als Ganzes.

 

 

 

Mit Herz, Hand und Hausverstand | praxis- und lebensnahes Arbeiten 

 

 

Als Yogalehrer und Holopraktiker verfolge ich einen ganzheitlichern Ansatz. "Mit Herz, Hand und Hausverstand" vereine ich die praxis- und lebensnahen Weisheiten aus den traditionellen Medizinsystemen Eurasiens. In erster Linie schöpfe ich aus der indischen "Lebensweisheit" (Ayurveda), der traditionell chinesischen bzw daoistischen Medizin (TCM/ TDM) und der traditionell europäischen Medizin (TEM/ Humoralmedizin).

 

Psychosomatische Gesundheitsprobleme haben ihren Ursprung meist in Unkenntnis und darauf aufbauenden unangemessenen Gedanken, Worte, Taten, Gewohnheiten und Charaktereigenschaften.

 

> weiterlesen

 

 

 

 

Mein Lebenslauf | Erfahrungen, Erkenntnisse und Qualifikationen 

 

 

 

konkret

 

mit  Vertrauen in die Sinnes- & Selbst wahr-nehmung

 

intuitiv

 

mit Blick auf die  wesentlichen Fragen des Lebens

 

intelligent

 

mit Sinn für die Vereinbarkeit von Theorie und Praxis

 

umsichtig

 

mit Rüchsicht auf allseitige Wechsel-Beziehungen

qualifiziert

 

mit Interesse für persönliche Erfahrung  und Selbsterkenntnis

 

 

Konkret | "Zusammenwachsen" der Sinnes- zur Einheits- Wahrnehmung

 

 

1977 wurde ich als Zwillingsbruder im Sternzeichen Zwilling geboren. Es war für Außenstehende oft erstaunlich, wie wir Brüder im Denken, Sprechen und Handeln übereinstimmten. Für uns hingegen war die prägende Herausforderung, Wahrnehmungen unserer Selbst von der des anderen unterscheiden zu lernen.

 

> weiterlesen

 

 

Intuitiv |  "Einblick" in Schulmedizin und Alternativen | frühe Kindheit

 

 

Als ich noch klein war, plagten mich häufige Beschwerden im Bereich von Hals, Nase und Ohren. Die reflektorische Antwort meiner Hausärztin war wiederholtes Behandeln mit Antibiotika, was jedoch nur Magenleiden und regelmäßige Verstopfungen mit sich brachte. Ich wurde ein kränkelndes Kind.

 

> weiterlesen

 

 

Intelligent |  Wie ich lernte Theorie und Praxis untereinander zu verbinden

 

 

Meine Zeit im klassischem Lyzeum war von einem chronischen Mangel an Praxisnähe geprägt. Es dominierten die blanke Theorie und ein regelrechter Drill, begrenzend, d.h. in Definitionen zu denken. Kaum Anschauungsmaterial oder Selbsterfahrung und nur wenige Experimente. Hier bereitete sich die künftige Elite der Gesellschaft auf ihr Studium der Medizin, der Wirtschaft und des Rechts vor. Das aber war nicht mein Weg.

 

> weiterlesen

 

 

Umsichtig |  den Blick auf das große Ganze wahrend |  Adoleszenz

 

 

Die Landwirtschaft hatte mich zurück zur Praxis geführt, doch ich hatte die Schule bereits mit einer depressiven inneren und äußeren Haltung verlassen, mit Rundrücken und eingesunkenem Brustkorb. Biodynamik und Permakultur hatten mir gezeigt, wie ich meinen Betrieb gezielt neu gestalten und sein Potential erkennen und nutzen konnte. Wie aber konnte ich ähnliches bei mir selbst erreichen?

 

> weiterlesen

 

 

Qualifiziert |  Mein Weg in die neue Berufung als Er-wach-sener

 

 

2004/ 5 machte ich eine Ausbildung zum Tantra-Lehrer (ETI, 1.Grad). Hier erlernte ich u.a. eine Massage, die meinen Körper tatsächlich neu auszurichteten vermochte. Es war die Initiation in ein neues Leben. Ich verabschiedete mich von der Landwirtschaft und ließ mich zum Vital-Masseur ausbilden. Nebst Klassischer und Aromamassage erlernte ich die Klangschalen- und Fußreflexzonentherapie sowie Ayurvedabehandlungen und die Lomi Lomi Nui.

 

> weiterlesen

 

 

Stampa Stampa | Mappa del sito Consiglia questa pagina Consiglia questa pagina
© Martin Kirchler, Via Piave 52, 39012 Meran. Holopraktikter/ operatore olistico di cui alla legge 4/2013. Qualifikation als Tantra-Lehrer (ETI), Vitalmasseur (YONI), Ganzheitlicher Massagetherapeut (BYAT), Ayurvedatherapeut (BYAT), Yogalehrer (BYV) und als Praktiker der TCM /Tuina und Daoistischen Disziplinen (A.S.D. Taishan Taoist). Cod. Fiscale: KRCMTN77E29B160X, Partita IVA: 02866880210